• Idil Biret

    Wenn man Idil Biret trifft, dann trifft man auf gelebte Vergangenheit. Doch die Pianistin, die im vergangenen November ihren 75. Geburtstag feiern konnte, lebt vollkommen im Präsens, jeden Tag, wie sie gesteht. Ihr Lebensweg ist gekennzeichnet von einer kaum überschaubaren Anzahl von CD- und Rundfunkaufnahmen, die sie seit Jahren auf ihrem eigenen Labelveröffentlicht. Wir besuchten die agile türkische Pianistin in Brüssel
    weiter
  • Duo Takahashi-Lehmann

    Sie sind ein ungleiches Paar – die japanische Pianistin Norie Takahashi und der Hamburger Pianist Björn Lehmann. Nicht nur optisch, auch klanglich liegen sie weit auseinander: während ihr feingliedriges Spiel durch Brillanz und Helligkeit besticht, wirkt seines schwerblütig, tiefgründig und kraftgeballt.
    weiter
  • Marktübersicht

    Wenn es um Klaviere auf dem Markt geht, dann ist es nicht leicht für einen Interessierten den Überblick zu erhalten oder zu erhalten. Genau an diesem Punkt setzen unsere Marktübersichten an. Dieses Mal haben wir uns den beliebten Größenbereich bei Klavieren zwischen 108 bis 122 cm Höhe vorgenommen. Entstanden ist eine umfassende und 22-seitige Dokumentation. weiter
  • 20 Jahre PIANONews

    1997 erschien die erste Ausgabe von PIANONews auf dem Markt. Genau vor 20 Jahren! Es scheint kaum der Rede wert zu sein, aber es ist ein Zeitraum, der doch schon bemerkenswert in heutigen Zeiten ist. Vieles hat sich verändert, auch unser Magazin. Es ist gewachsen und hat immer mehr neue Rubriken im Angebot. Zudem gibt es PIANIST für unsere Abonnenten. Daneben haben wir jeden Monat ein Video-Interview und man kann PIANONews online als E-Paper lesen.
    weiter
  • Video-Interviews

    Sie stammt aus Aserbaidschan und hat soeben eine CD mit der Klaviermusik des aserbaidschanischen Komponisten Kara Karayev eingespielt. Elnara Ismailova hat damit ein zum 100. Geburtstag Karayevs in diesem Jahr ein wichtiges Statement abgeliefert. Wir sprachen mit der Pianistin über sie und Karayevs Musik.
    weiter
  • Gedanken rund ums Klavier

    Liebe PIANONews-Freunde, immer wieder machen wir uns Gedanken rund um das Klavier, die wir in einem Newsletter versenden.
    Diese Gedanken wollen wir nun allen Besuchern unserer Website zugänglich machen. Also: lesen Sie hier oder melden Sie sich gleich noch für unseren aktuellen Newsletter an.
    weiter
  • ePapers lesen

    Neben der Print-Ausgabe bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die PIANONews sofort online zu lesen.

    Wählen Sie einfach die gewünschte Ausgabe und zahlen Sie bequem per PAYPAL.

    Oder entscheiden Sie sich gleich für ein Abo von 6 Ausgaben. Ihr ePaper steht ihnen dann jederzeit und unbegrenzt zur Verfügung.
    weiter
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

teaser 01 2018webbanner note290x150 DE2ARS PianoNews Web

Interview Banner

  • Alle
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2011
  • 2010
  • 2009
  • 2008
  • 2007
  • 2006
  • 2005
  • 2004
  • 2003
  • 2002
  • älter
mehr anzeigen / mit SHIFT key - alle laden load all

PIANONews - Magazin für Klavier & Flügel

DuererPIANONews entstand aus der Liebe zum Klavier und der Musik für dieses Instrument. Carsten Dürer gründete das Magazin, nachdem er bereits mehrere Jahre den STACCATO-Verlag führte. Zuvor leitete er als Chefredakteur andere Fachhandelsmagazine. Seit 1997 erscheint PIANONews 6 x jährlich im STACCATO Verlag. (mehr...)
Viel Vergnügen beim Lesen wünscht,

cd-unterschr

 

img1

Inhalt Bestellen ePaper

„Man sollte keine Angst vor Individualität haben.“

Benjamin Grosvenor

Von: Isabel Herzfeld

Wo er auftaucht, schlägt sein Spiel ein wie ein Komet in die Erdatmosphäre. Als „Visionär an den Tasten“ bejubelte man den heute 20-jährigen Benjamin Grosvenor schon vor einigen Jahren. Auch sein Debüt beim 1. Berliner Klavierfestival im vorigen Jahr fand einhelligen Anklang. In seiner Heimat Großbritannien werden seine Auftritte zwar auch heftig beklatscht, aber irgendwie gehören sie auch schon zur Normalität. Denn der junge Pianist ist eigentlich ein „alter Hase“; seinen ersten öffentlichen Auftritt absolvierte er zehnjährig mit Mozarts Klavierkonzert Nr. 21 mit dem Sinfonieorchester von Westcliff, wo er zur Schule ging. Doch fortan fungierte er auch nicht als „Wunderkind“, sondern war ganz einfach „im Geschäft“, das ihn mittlerweile schon um den Erdball in wichtige Musikzentren und zur Zusammenarbeit mit bedeutenden Orchestern und Dirigenten führte. Preise und  Auszeichnungen säumen diesen frühen Karriereweg. Mit elf Jahren gewann er den BBC-Wettbewerb „Young Musician of the Year“, für seine Debüt-CD bei Decca, die ihn als jüngsten britischen Musiker und als ersten britischen Musiker seit 60 Jahren überhaupt unter Vertrag nahm, erhielt er den „Diapason d’Or“ als talentiertester Nachwuchskünstler im Jahre 2012. Eingeschüchtert? Wer Benjamin Grosvenor trifft, spürt nichts von alledem. Wir sprachen vor einem Auftritt in Berlin mit einem äußerst freundlichen und höflichen, aber auch sehr natürlichen jungen Mann.

Lorem ipsum dolor sit amet, consecetur adipiscing elit. Etiam dapibus, tellus ac ornare aliquam, massa diam tristique urna, id faucibus lectus erat ut pede.

Maecenas varius neque nec libero laoreet faucibus. Phasellus sodales, lectus sed vulputate rutrum, ipsum nulla lacinia magna, sed imperdiet ligula nisi eu ipsum. Donec nunc magna, posuere eget, aliquam in, vulputate in, lacus.

Lorem ipsum dolor sit amet, consecetur adipiscing elit. Etiam dapibus, tellus ac ornare aliquam, massa diam tristique urna, id faucibus lectus erat ut pede.

Maecenas varius neque nec libero laoreet faucibus. Phasellus sodales, lectus sed vulputate rutrum, ipsum nulla lacinia magna, sed imperdiet ligula nisi eu ipsum. Donec nunc magna, posuere eget, aliquam in, vulputate in, lacus.

Lorem ipsum dolor sit amet, consecetur adipiscing elit. Etiam dapibus, tellus ac ornare aliquam, massa diam tristique urna, id faucibus lectus erat ut pede.

Maecenas varius neque nec libero laoreet faucibus. Phasellus sodales, lectus sed vulputate rutrum, ipsum nulla lacinia magna, sed imperdiet ligula nisi eu ipsum. Donec nunc magna, posuere eget, aliquam in, vulputate in, lacus.

PIANONews-Beilage PIANIST

  • PIANIST
Logo pia

PIANIST

Ab der Ausgabe 5-2016 von PIANONews erscheint die Beilage PIANIST drei Mal pro Jahr (in jeder zweiten Ausgabe von PIANONews), die auf einigen Seiten Themen für die professionellen Pianistinnen und Pianisten bereithält. In Zukunft wird es dieses Magazin nur für unsere Abonnenten von PIANONews geben oder als Einzelbestellungen unter www.pianistmagazin.de.

PIANIST Webseite

Das Angebot des STACCATO Verlags

  • Staccato Verlag

STACCATO Verlag

Der STACCATO-Verlag ist nicht nur die Heimat des Klaviermagazins PIANONews, sondern widmet sich auch einem ausgesuchten Buchprogramm in den Bereichen „Klavier". Mittlerweile sind viele interessante und spannende Bücher erschienen. Das Programm erweitert sich jährlich um zwei bis drei Neuerscheinungen, so dass sich ein Besuch der Website immer wieder einmal lohnt. Daneben war der STACCATO-Verlag auch über 13 Jahre lang für das Kammermusik-Magazin ENSEMBLE die Heimat. Die damals entstandenen Hefte sind alle noch auf der Website von ENSEMBLE www.ensemble-magazin.de zu bestellen.

Bestellen

Bestellen Sie sich die Printausgabe der PIANONews ins Haus. Als Abonnement für 6 Ausgaben oder auch als Einzelhefte.

Abonnement Einzelheft

ePapers

Lesen Sie die PIANONews gleich hier und jetzt online. Im 6er Abonnement oder als Einzelexemplar.

6 x ePaper Einzel-ePaper Infos

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Great new costomer Bonus Bet365 read here.
image

Videos

Interviews, Berichte & mehr

anschauen
image

Pianisten

Datenbank für den deutschsprachigen Raum

weiter
image

Bestellen

Printausgabe als Abo oder Einzelheft

bestellen
image

ePaper

PIANONews online lesen

weiter
View best betting by artbetting.net
Download Full Premium themes

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung